FAQ

„Ich bin nicht bereit mir alles zu merken, insbesondere dann nicht, wenn sich die Informationen stetig ändern. Es reicht, wenn ich weiß, wo sie stehen – nämlich hier!“ (Andrea Zimmermann)

Klicken Sie auf den Titel und erfahren Sie kurz und knapp viel Wissenswertes und was mit zu unseren Leistungen gehört. Diese Wissensbibliothek wird übrigens kontinuierlich ergänzt und aktualisiert – also schauen Sie immer mal wieder rein.

Das "kurz und knapp" ist übrigens wörtlich gemeint, für detaillierte Informationen bieten wir Ihnen jederzeit das persönliche Gespräch an.

Unsere Angebote erhalten Sie in schriftlicher Form i.d.R. innerhalb von 2 Tagen als PDF-Datei per Mail. Es gibt keine versteckten Kosten. Bei Auftragserteilung bezahlen Sie nur das, was Sie bestellt haben. Sollte es während der Auftragsabwicklung zu einer Veränderung des Angebotes kommen, sprechen wir miteinander.

Hier ein paar Hinweise, wenn Sie Printprodukte von Ihrer Druckerei bei uns anliefern lassen:

  1. Es ist nicht zwingend erforderlich Magazine, Broschüren, Folder o.ä. in Graukartons anzuliefern. Gerade bei höheren Auflagen ist es vorteilhafter, diese in Euro-Kartonage passend für EU-Palette oder lose auf Palette zu konfektionieren. Dies spart Geld, Zeit und die Umwelt wird es Ihnen danken.
  2. Die angelieferten Produkte sollten in der höchstmöglichen Anzahl verschränkt werden. So wird ein höherer zeitlicher Aufwand durch das Entschränken – bevor es in die Maschine geht - vermieden.
  3. Veranlassen Sie die eindeutige Kennzeichnung der Paletten, insbesondere, wenn unterschiedliche Versionen geliefert werden. Sollten auf einer Palette mehrere Produkte angeliefert werden, so ist es zwingend notwendig, dass diese durch die Trennung sofort erkennbar sind. Erfolgt eine Verpackung in Graukartons, muss jeder einzelne Karton etikettiert sein.
  4. Die Anlieferung kann mit Fahrzeugen bis max. 18t erfolgen. Eine Hebebühne ist nicht nötig. EU-Paletten werden sofort getauscht.
  5. Unsere Warenannahme ist Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 16.00 Uhr durchgehend besetzt.
  6. Falls eine Anlieferung außerhalb dieser Zeiten erfolgen muss, kriegen wir das sicherlich hin, sprechen Sie uns an.

Lassen Sie uns wissen, wenn Sie möchten, dass wir diese Vorgaben mit Ihrer Druckerei klären.

Sie planen eine Direktmarketing-Aktion? Berücksichtigen Sie bitte folgendes:

Beim Versand Ihrer Briefsendungen über die Deutsche Post werden für die Verarbeitung modernste Sortieranlagen eingesetzt. Damit eine schnelle und störungsfreie Abwicklung
erfolgen kann, ist die Einhaltung der postalischen Vorgabe zwingend erforderlich, denn andernfalls kann es zu Laufzeitverzögerungen und die Erhebung eines zusätzlichen Entgeltes kommen.

Hier der Link zum Leitfaden „automationsfähige Briefsendungen“.

Der Inhalt dieser Broschüre ist unser tägliches Handwerkszeug, daher soll der Link Ihnen lediglich einen schnellen Zugang zu den relevanten Vorgaben geben, wenn wir über Ihre Fragen sprechen.

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig, daher erfolgt jeglicher Austausch personenbezogener Daten über ein geschütztes Portal auf unserem Server mit zertifizierter SSL-Verschlüsselung. Somit sind Ihre sensiblen Daten geschützt und sicher. Sie erhalten einmalig einen Zugang mit Benutzername und Passwort.

Bevor personenbezogene Daten ausgetauscht werden, schließen wir mit Ihnen eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Eine PDF-Vorlage zur Ansicht finden Sie unter:
Vertrag zur Auftragsverarbeitung.

DublettenEine Dublette – ein Empfänger ist mehrfach in der Datenbank enthalten – verursacht unnötige Kosten und hinterlässt auch einen negativen und unprofessionellen Eindruck beim Empfänger.

Wir verfügen über eine Software, die mit einem speziell entwickelten phonetischen Suchverfahren und der sog. Fuzzy-Technologie zur Beseitigung von Dubletten arbeitet. Selbst Buchstaben- und Wortdreher werden bei der Suche berücksichtigt. Wir empfehlen vor jedem Mailing die Adressdatei auf Dubletten zu überprüfen.

Es gibt viele verschiedene Falzarten, also Möglichkeiten ein Blatt „in Form“ zu bringen.
Um eine gute Qualität des Falzes zu gewährleisten, sollte die Papierart, die Laufrichtung des Papiers, die Grammatur und nicht zuletzt das Druckmotiv berücksichtigt werden.
So empfehlen wir beispielsweise bei stärkeren Papieren den Falz vorher zu nuten/rillen, um so ein Ausreißen zu verhindern.

Wir haben die gängigsten Falzarten für Sie zusammengestellt:

Wickelfalz

Wie der Name schon sagt, wird das Papier entlang der geschlossenen Kante „eingewickelt“. Der große Vorteil dieser Falzart ist, dass eine maschinelle Kuvertierung keine Herausforderung darstellt, da beide Seiten geschlossenen sind.

wickelfalz

Zick-Zack-Falz

Diese Falzart – auch unter dem Namen Leporellofalz bekannt – ist ein Klassiker unter den Falzarten. Unser Kuvertiersystem ist zwar ausgestattet ein Printprodukt mit zwei geöffnete Seiten maschinell zu verarbeiten, aber Sie sollten Sie trotzdem vorher mit uns sprechen, da hier auch Papierart und Papiergrammatur zu berücksichtigen sind.

zickzackfalz

Einbruchfalz

Bei dieser Falzart wird das Blatt Papier mittig einmal gefalzt, quasi einmal gebrochen, daher leitet sich auch der Name ab.

einbruchfalz

2-Bruch Fensterfalz

Der Name Fensterfalz leitet sich von den alten Fenstern mit Fensterläden ab, er ist aber auch unter dem Namen Altarfalz bekannt. Die beiden Außenseiten, schließen deckungsgleich zur Mitte ohne Überlappung ab. Sollte eine maschinelle Kuvertierung erfolgten, sollten Sie auch hier vorher mit uns sprechen.

2bruchfensterfalz

Im Gegensatz zur Ihrer Kreativität stoßen Falzmaschinen bei manchen Falzarten an Ihre Grenzen, aber trotzdem ist vieles möglich, wir klären das gerne für Sie.
Bei Interesse, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Nur die Größe allein zählt? Sicherlich nicht, aber das Format eines Mailings ist das erste, was vom Empfänger wahrgenommen wird. Darüber hinaus hat es großen Einfluss auf die Portokosten.
Die DIN A-Reihe kennen Sie alle mit den klassischen Formaten DIN A3, DIN A4 usw.;
die DIN B-Reihe wird für Umschläge und Bücher eingesetzt und die DIN C-Reihe gibt am häufigsten die Größe von Umschlägen wieder. Darüber hinaus gibt es auch Sonderformate, wie DIN Lang. Übrigens, das DIN-Format A0 entspricht 1 qm, um die Größe des nächsten und kleineren Formates (DIN A1, DIN A2, DIN A3, DIN A4 …) zu erhalten halbiert man jeweils die längere Seite.
Am einfachsten erklärt sich dies anhand der Übersicht, die wir für Sie bereitgestellt haben.

Formate

 

Formate Werte

Beim Versand über die DPAG können Sie Frankiervermerke für folgende Produkte nutzen:

  • Dialogpost
  • Postaktuell
  • Postwurfspezial
  • Pressepost
  • Streifbandzeitung

Die am häufigsten verwendeten Frankierwellen für die Dialogpost national und international sehen so aus:

frankierwelle1 frankierwelle2

Wir stellen Ihnen die obigen und den verkürzten Frankiervermerk zum Download zur Verfügung.
Klicken Sie einfach auf die jeweilige Grafik.

Hinweis: Sie benötigen für ein Mailing mit nationalen und internationalen Adressen keine 2 Sorten Briefhüllen, denn die internationale Frankierwelle ist auch für den nationalen Versand geeignet.
Übrigens, Frankiervermerke können auch farblich gedruckt werden, allerdings gibt es hier die Vorgabe, dass es die Farbe dunkel und Hintergrund hell sein sollte.

Auch der Eindruck eines
individuellen Motives ist möglich.

motiveindruck

Ach ja, falls nicht ausreichend Platz für die Frankierwelle auf Ihrer Sendung besteht oder es sich um eine hüllenlose Sendung handelt, kann auch ein verkürzter Vermerk angegeben werden. Dieser Vermerk kann jedoch nur für den nationalen Versand zu Anwendung kommen.

verkürzter VermerkBriefumschlag mit verkürztem Vermerk

Weitere detaillierte Vorgaben finden Sie hier:
https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/F_f/frankiervermerk/dp-frankiervermerk-merkblatt-012019.pdf

Wir bieten Ihnen die Korrekturlesung Ihrer Texte an, denn eine fehlerhafte Rechtschreibung und/oder Grammatik lässt sich dadurch (fast) vermeiden und führt auch nicht zu Missverständnissen.

Beispiel: Der Gefangene floh. Der gefangene Floh. ?

Übrigens, falls Sie sich fragen ob Email oder E-Mail – hier die Auflösung:

Die Email, oder auch bekannt als Emaille bezeichnet einen Schmelzüberzug … (näheres auf Wikipedia)

Die elektronische Post wird E-Mail geschrieben und nicht eMail oder e-mail. Denken Sie an die gute alte U-Bahn als Beispiel. Hier würden Sie ja auch nicht Ubahn oder uBahn schreiben.

Bevor die Maschinen – egal ob Offset,- Digital-, Großformatdrucker oder Adressierer angeschmissen werden, haben Sie das letzte Wort. Bei Druckaufträgen erhalten Sie einen digitalen Formplott – auf Wunsch natürlich in der Offline-Version als Papier-Variante – und bei personalisierten Anschreiben erhalten Sie Musteranschreiben mit Adressen aus Ihrer Originaldatei zur Ansicht, Prüfung und finalen Freigabe.

Als Gegenspieler zur WhatsApp, SMS, E-Mail oder Facebook Posts hat eine gut gemachte Postkarte wieder Seltenheitswert und erweckt damit große Aufmerksamkeit in unserem Real-Life-Briefkasten.
Ein hervorragendes Produkt zur Kundenbindung oder Neukundengewinnung ist sicherlich die Maxicard. Sie hat das Format 23,5 x 12,5 cm – und ist somit das größtmöglichste Format, welches postalisch noch als Standard-Produkt gilt – es bietet ausreichend Platz für Werbebotschaften und ist ideal für höhere Auflagen, denn das Porto für die Dialogpost liegt bei 0,28 €/per Karte (netto).

Sie versenden regelmäßig Pakete? Dann nutzen Sie die Möglichkeit und versenden Ihre Pakete über uns. Profitieren Sie von unseren hervorragenden Einkaufskonditionen. Stellen Sie uns Ihre Adressdatei (Excel) zur Verfügung und wir generieren und drucken die Paketlabel mit Ihren Absenderangaben, den Empfängerangaben und einem Kommentar hinsichtlich der Inhaltsangabe. Selbstverständlich gehört auch die Konfektionierung zu unseren Leistungen.

Für Ihre Printmedien stehen Ihnen eine große Auswahl an Papiersorten in verschiedenen Stärken zur Verfügung. Für die richtige Papierwahl gibt es unserer Meinung nach kein „best practice“, sondern jedes Projekt sollte individuell betrachtet werden. Wichtige Faktoren hierbei sind z.B. Volumen, Färbung des Papiers, Oberflächenbeschaffenheit, Oberflächenhaptik, Stabilität, Gewicht, Lichtdurchlässigkeit (Opazität) …

Nachstehend stellen wir Ihnen ein paar Papierarten vor. Natürlich berücksichtigen wir in der Zusammenarbeit mit Ihnen und unseren Druckereien, dass auch ein wertiges Papier bezahlbar sein muss und die Lieferzeiten kurz sind.

Recycling-Papier

Der Umweltgedanke ist beim Drucken zur Notwendigkeit geworden. Dies ist jedoch kein Nachteil mehr für die Qualität, denn es gibt mittlerweile rein-weißes 100%-Recyclingpapier, das mit den grauen Qualitäten vergangener Tage nichts mehr gemein hat.

Naturpapier

Ungestrichene Papiere zeichnen sich durch eine natürlich matte sowie angenehme Haptik aus.
Durch die raue Oberfläche wirkt das Papier naturbelassen und aufgrund des höheren Faseranteils ist  es voluminöser und steifer als gestrichenes Papier.[4]

Bilderdruckpapiere

Matt gestrichene Papiere vermitteln Understatement. Sie wirken edel und hochwertig.
Die matte nicht veredelte Oberfläche ist jedoch relativ empfindlich; leichte Kratzer oder andere Spuren können sich auf dem Papier zeigen, deshalb empfehlen wir einen Druck- bzw. Dispersionslack zu berücksichtigen.
Glänzend gestrichenes, hochweißes Papier unterstreicht die Brillanz von Fotos und reflektieren das Licht, so dass es zum echten Hingucker wird. Auch Druckfarben wirken sehr brillant und Konturen gestochen scharf. Sie sollten jedoch berücksichtigen, dass die glänzende Oberfläche wegen der starken Lichtreflexion meist nicht so lesefreundlich ist.

Postkartenkarton

Der Postkartenkarton wird oft auch als Chromokarton bezeichnet. Die Vorderseite ist gestrichen und dispersionlackiert, die Rückseite bleibt unbehandelt, so dass diese beschrieben werden kann.
Die sehr hohe Stabilität eignet sich besonders für ein Postkarten-Mailing.
Lesen Sie hierzu auch unsere Empfehlung „Maxicard“.

Die Papiergrammatur gibt Auskunft über die Stärke bzw. die Dichte eines Papiers und erlangt aus verschiedenen Gründen eine hohe Bedeutung.

Festigkeit

Je höher die Grammatur, desto höher ist die Festigkeit eines Papiers und desto hochwertiger werden Ihre Printprodukte wahrgenommen. Die Papierstärke ist zum einen ein Qualitätsmerkmal eines Papiers, zeitgleich jedoch auch ein wichtiger Faktor für den Versand und die entstehenden Portokosten.

Haptik

Eine besondere Haptik, z.B. samtig und weich, verleiht Ihren Printprodukten einen echten Mehrwert. So können Visitenkarten mit hoher Grammatur von etwa 400 g/m² als Stärke Ihres Unternehmens empfunden werden und Vertrauen und Sicherheit hervorrufen. Die Möglichkeiten, ein „spürbares“ Griffgefühl zu erzielen sind zahlreich – von der Papiergrammatur über Prägungen bis hin zu reliefartig hervorgehobenen Schriftzügen. Unser Musterhandbuch hilft Ihnen dabei, das perfekte Papier zu finden. Sprechen Sie uns an!

Portokosten

Der Versand Ihrer Direktmarketing-Aktion als entgeltermäßigte Sendung – der sog. DIALOGPOST – ist die günstigste Möglichkeit Ihr Mailing (Standard-LangDIN) innerhalb Deutschlands zu versenden.
Die magische Grenze des Sendungsgewichtes ist hierbei 20g, daher sollte dieses Sendungsgewicht nach Möglichkeit nicht überschritten werden. Eine Aufstellung der aktuellen Portokosten finden Sie unter PORTOKOSTEN.

Die Aufbereitung Ihrer Adressdaten erfolgt mittels der Spezialsoftware der Deutschen Post.
Grundsätzlich erfolgt die Fertigung mit höchstmöglichen Aufwand, so dass eine maximale Rabattierung erzielt wird. Diese Rabattierung wird 1:1 an Sie weitergegeben.

Die Postcard ist ein kostenloser Service der Deutschen Post. Sie können bequem und sicher fast alle Produkte der DPAG damit bargeldlos bezahlen. Die Einlieferung und Abrechnung Ihrer Direktmarketing-Aktionen kann ebenfalls über Ihre Postcard erfolgen. Die Postcard besteht aus einer 17-stelligen Nummer. Vor jeder Mailingaktion sollte sichergestellt sein, dass das Kartenlimit in ausreichender Höhe vorhanden ist.

Die Teilnahme am PremiumAdress-Verfahren bietet die Möglichkeit Ihre Adressdatenbank auf dem aktuellen Stand zu halten, denn wenn Ihr Mailing nicht beim Empfänger ankommt, haben
Sie nur unnötiges Geld für Druck/Lettershop/Portokosten ausgegeben.
In Deutschland gibt es pro Jahr ca. 9 Millionen Adressänderungen. Neben den ca. 8 Millionen Menschen, die innerhalb eines Jahres umziehen, liegt die Sterberate bei 840.000 Menschen.
Es gibt unterschiedliche Varianten, welche die verschiedensten Ansprüche abdecken.

Hier die Detailaufstellung (Varianten und Preise)

premiumadress

Die Wahl der passenden Variante ist von mehreren Faktoren abhängig. Sprechen Sie mit uns!
Wir unterstützen Sie dabei, die richtige Variante für Ihre Direktmarketing-Aktion zu wählen.

 preise

Quelle: Deutsche Post. Stand Oktober 2017

Wir haben hier ein paar Sonderzeichen – die wir selbst oft verwenden – für Sie zusammengestellt:

Wichtig ist bei der Eingabe, dass Sie:

• Die ALT-Taste gedrückt lassen, wenn Sie die Tastenkombination für ein Sonderzeichen eintippen und erst nach der Eingabe loslassen
• Die Eingabe der Tastenkombination für das Sonderzeichen auf dem Nummernblock Ihrer Tastatur machen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Nummernblock auch aktiviert ist.
Ach ja, die erfolgreiche Eingabe sehen Sie erst, wenn Sie die ALT-Taste wieder loslassen.

Alt 0150 –
Alt 0149 •
Alt 0137 ‰
Alt 124 |
Alt 123 {
Alt 125 }
Alt 92 \
Alt 174 «
Alt 175 »
Alt 30 ▲
Alt 31 ▼
Alt 16 ►
Alt 17 ◄
Alt 1 ☺

Haben Sie ein bevorzugtes Sonderzeichen, welches hier nicht dabei ist, dann senden Sie es uns zu, damit wir es in die Liste aufnehmen können.